Sprachreisen ins schöne Italien

Sonne, Strand und gutes Essen. All das und noch vieles mehr kommt einem beim Wort Italien in den Sinn. Seit den 1950er Jahren zählt Italien zu den Lieblingsurlaubszielen der Deutschen. Aber auch Italien Sprachreisen sind immer mehr im Kommen.

Heutzutage ist Italienisch Muttersprache von etwa 70 Millionen Menschen. Italienisch ist jedoch nicht nur die Amtssprache in Italien, sondern auch in der in der italienischen Schweiz, San Marino und Vatikanstadt. Die Städte Mailand, Florenz, Venedig und selbstverständlich Rom zählen zu den beliebtesten Destinationen für Italienisch Sprachreisen. Die Lehrer der Sprachschulen sind hochqualifiziert und für das Lehren von Italienisch als Fremdsprache ausgebildet.

Neben dem Sprachunterricht, der täglich im Schnitt 3-5 Stunden dauert, bleibt genügend Zeit das Land mit all seinen Schönheiten zu entdecken. Wie wäre es mit einem Ausflug zum Mailänder Dom, dem Markusplatz in Venedig oder zum Wahrzeichen Roms: dem Kolosseum? Wen es eher in die Natur zieht, der sollte einen Besuch in einen der zahlreichen Nationalparks Italiens nicht verpassen. Auch für Wasserliebhaber hat Italien einiges zu bieten: Die Strände von Apulien und Kalabrien zählen zu den schönsten Europas.

Italiener sind für Ihre Offenherzigkeit und Gastfreundlichkeit bekannt. Während Ihrer Sprachreise in einer italienischen Gastfamilie zu leben, bietet Ihnen die Möglichkeit, die italienische Kultur hautnah zu erleben und gleichzeitig Ihre Italienischkenntnisse außerhalb des Sprachkurses zu verbessern. Wer lieber mit anderen Sprachschülern aus aller Welt zusammen leben möchte, für den empfiehlt sich die Unterbringung in einer Gemeinschaftswohnung. Wer einen Sprachkurs in Venedig machen möchte kann zudem in einem von alten Olivenbäumen umgebenden Kloster  nächtigen.

Nach Beendigung Ihrer Italien Sprachreise werden Sie sehen, dass das Erlernen einer Fremdsprache nicht bloß graue Theorie darstellt sondern Spaß bringen kann. Eine Sprachreise ist eine Erfahrung fürs Leben!