Berlin erleben und darüber hinaus sein Berliner Hotel genießen

Berlin entdecken, indem man sein Hotel richtig auswählt

Berlin ist mit rund 3,45 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands und gleichzeitig Hauptstadt des Landes. Wie kaum eine andere Stadt auf der Welt hat Berlin so eine bewegte Geschichte hinter sich. Schließlich war die Stadt viele Jahre lang durch eine Mauer geteilt. Wer sich für die Berliner Stadtgeschichte interessiert, kann diese an vielen Orten noch hautnah erleben. Darüber hinaus bietet das Berliner Nachtleben zahlreiche Möglichkeiten, die Nacht zum Tag zu machen. Wenn man mehrere Tage in der Hauptstadt verweilt, sollte man ein Hotel in Berlin buchen, das zentral gelegen ist, sodass man schnell von A nach B kommt. Gerade in Berlin Mitte gibt es zahlreiche Hotels in den verschiedensten Preiskategorien.

Berlins Museen besichtigen

Wenn man in Berlin seinen Urlaub verbringt, sollte man sich unbedingt einige interessante Museen anschauen. Besonders gut geht dies auf der sogenannten Museumsinsel, die von der Spree umschlossen ist. Hier befinden sich insgesamt fünf verschiedene Museen. Dazu gehören neben dem Neuen und Alten Museum auch das Bodemuseum und die Alte Nationalgalerie. Ein echtes Highlight ist sicherlich das Pergamonmuseum, welches vor allem mit seinem Nachbau des Pergamonaltars punktet. Des Weiteren sollten Besuche des jüdischen Museums und dem Museum am Checkpoint Charlie feste Bestandteile bei einer Museumstour durch die Hauptstadt sein, deren Startpunkt das Hotel darstellt.

Die Berliner Kulturszene genießen und Hotel zum Entspannen nutzen

Nach einer Museumstour durch die Hauptstadt kann man sein Hotel dazu nutzen, um im Urlaub wenig zu entspannen. Schließlich sollte man abends unbedingt in die berliner Kulturszene abtauchen und die Vielseitigkeit der Stadt genießen. Dazu gehören unter anderem die zahlreichen Theater, die es in Berlin gibt. Besonders interessant ist hierbei sicherlich das Theater des Westens, die Volksbühne oder aber das Deutsche Theater. Wenn man im Februar in Berlin verweilt, kann man auch den Flair der Internationalen Filmfestspiele genießen. Schließlich werden hier die silbernen und soldenen Bären verliehen. Da die Berlinale zu den berühmtesten Festspielen der Welt gehört, tummeln sich hier auch internationale Stars auf dem roten Teppich.

Eine Schifffahrt durch Berlin

Wer die Metropole einmal vom Wasser aus erleben will, dem bietet sich eine interessante Möglichkeit, dieses per Schiff zu tun. Zahlreiche Kanäle und zwei große Flüsse ziehen sich durch die Hauptstadt. Vor allem auf der Spree und der Havel verkehren die größeren Ausflugsdampfer. Spreetouren durch die historische Innenstadt, Fahrten zum Müggel- und Wannsee sowie Ausflugstouren nach Potsdam oder ins Umland sind bequem per Schiff aus zu erleben.

Die Preise, Fahrpläne und Dampfertouren unterscheiden sich je nach Reederei. Zentrale Anlegestellen befinden sich beispielsweise an der Jannowitzbrücke, der Schloßbrücke oder am Hauptbahnhof. Außerhalb der Innenstadt findet man die Dampfer am Wannensee, in Berlin Tegel sowie in Berlin Spandau. Weiterlesen

Berlin – eine Weltstadt mit bewegender Geschichte (Reisetipp)

Zum einen erklärt sich die Bedeutung von Berlin natürlich allein dadurch, dass es unsere Bundeshauptstadt ist. Aber das alleine trifft noch lange nicht den wahren Kern. Berlin ist vor allem eine Weltstadt, wie sie im Buche steht – Kulturmetropole genauso wie ein bedeutendes Zentrum von Medien, Politik und Wissenschaften. Und die Berliner Sehenswürdigkeiten erfreuen sich nicht nur bei inländischen Besuchern größter Beliebtheit, sondern sind weit über die Landesgrenzen bekannt.

Weiterlesen