Marokko

Das Königreich Marokko liegt im Nordwesten des afrikanischen Kontinents, durch die einzigartige Geschichte, die je nach Himmelsrichtung wechselnden Landschaftsformen und die spannenden Touristenangebote hat Marokko sich in den letzten Jahren als attraktives Urlaubsland etabliert.
Die Küstenregionen nördlichen Mittelmeerküsten mit ihren felsigen Stränden und Buchten sind dabei als Reiseziele bei Europäern besonders beliebt und viele richten sich hier einen Zweitwohnsitz ein.
Doch auch weiter im Landesinneren verbergen sich wahre Reiseschätze. Einen individuellen Urlaub verspricht dabei die Provinz Marrakesch, die an in der Atlasregion und an der sandigen Atlantikküste gelegen, sich besonders durch ein angenehmes Klima und kulturelle Einzigartigkeit auszeichnet.
Die gleichnamige Provinzhauptstadt Marrakesch ist eine der vier Königstädte Marokkos und liegt direkt am Fuß des Hohen Atlas. Neben den vielen landestypischen Freizeitangeboten und dem arabischen Charme hat Marrakesch auch kulturell unheimlich viel zu bieten. Die 1070 gegründete Altstadt wurde zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und beherbergt Sehenswürdigkeiten wie die Ben-Jussuf-Medersa und die Agdal-Gärten.
Hauptattraktion ist die Djemaa es Fna. Das ist ein historischer Marktplatz, der bis heute voller Leben steckt. Hier verkaufen Gewürz- und Teppichhändler ihre Waren, zeigen Schlangenbeschwörer und Gaukler ihre Künste. Dieser riesige Basar ist das wirkliche Erleben orientalischer Lebensart.
Urlauber, die genau auf dieses Erleben aus sind, kommen am besten in einem typischen Marrakesch-Hostel, auch Riad genannt, unter.