Cefalu – Urlaubsstädtchen auf Sizilien, Italien (Reisetipp)

Siziliens FelsenküsteCefalu ist ein attraktiver Ferienort mit einer interessanten Vergangenheit. Das reizende Urlaubsstädtchen Cefalu ist auf der größten Insel im Mittelmeer gelegen – auf Sizilien . Es gehört zu der Provinz Palermo und hat knapp 14.000 Einwohner.

Ebenso wie die ca. 70 Km in westlicher Richtung entfernte Stadt Palermo befindet sich auch Cefalu an der Nordküste Siziliens, überragt von dem 270 Meter hohen Felsen Rocca di Cefalu, von dem aus man einen wunderbaren Blick auf die Stadt und das blaue Meer hat.  Zu dieser natürlichen Aussichtsplattform sollte man bei einem Aufenthalt unbedingt einen Abstecher einplanen.

Auf dem Fels selber finden sich Spuren aus längst vergangenen Zeiten vor: nämlich aus der Antike und sogar aus der prähistorischen Zeit. So zum Beispiel die Überbleibsel von einem Diana-Tempel, die auf das 9. Jahrhundert vor unserer Zeit datiert werden. Oder eine Kapelle, die aus dem 7. Jahrhundert stammt, der Zeit des Byzantinischen Reiches.

Diese historischen Spuren lassen schon erahnen, dass Cefalu schon vor sehr langer Zeit besiedelt war. Dabei dürften es die Griechen gewesen sein, die sich hier zuerst einfanden, gefolgt von den Karthagern. Ab der Mitte des 3. Jahrhunderts unserer Ära gehörte Cefalu zu dem Römischen Reich und zwar ungefähr 600 Jahre lang. Danach fiel die Stadt in die Hände von Arabern und wurde dann schließlich im 11. Jahrhundert von den Normannen erobert.

Cefalu Sehenswürdigkeit: Dom San SalvatoreNur ein Jahrhundert später blühte Cefalu so richtig auf – die Stadt erhielt den berühmten Dom und durch den bischöflichen Sitz auch so manche Einflüsse auf die damalige Politik. Heute findet man in der Altstadt, deren Grundriss ebenfalls auf das 12. Jahrhundert zurückgeht, so manche Sehenswürdigkeit, die sich völlig zu recht auch als solche nennen darf.

Der bereits erwähnte Bischofssitz – der Dom San Salvatore zählt sich zu den schönsten Bauwerken der normannischen Baukunst. Aber auch das Museo Mandralisca, in dem aus einer Privatsammlung stammenden Exponate, unter anderem aus der Antike, besichtigt werden können ist unbedingt einen Besuch wert.

Und dies gilt übrigens für die gesamte Stadt und zwar nicht nur aufgrund der historischen Architektur, sondern um einfach einen sonnigen Urlaub am Meer zu verbringen. Denn genau dies ist Cefalu heutzutage in erster Linie – ein netter Ferienort, was nicht zuletzt dem türkisblauen Meer und dem schönen Strand von Cefalu zu verdanken ist.