Chile Reisen nicht nur für Kulturliebhaber

rano-rarakuAuf der Suche nach Abenteuer und längst vergessenen Kulturen und Mythen? Dann ist vielleicht eine Chile Rundreise von Bavaria genau das Richtige für den nächsten Urlaub. Auf einer solchen Reise wird man nicht nur eine Menge erleben, sondern auch noch viele unvergessliche Eindrücke sammeln können. Angefangen von einer überwältigenden Natur, bis hin zu Kunstschätzen und sehr freundlichen Menschen. Chile ist ein Land mit einer langen und zugleich auch faszinierenden Geschichte. Auch wenn es unmöglich ist, alles über diese Region während nur einer Reise zu erfahren, sollte man sich dieses Erlebnis aber unter keinen Umständen entgehen lassen.

Von der Osterinsel auf zur Entdeckungsreise

Die Osterinsel hat sich in den letzten Jahren als idealer Ausgangspunkt für verschiedene Reisen und Unternehmungen bewährt. Von hier aus kann unter anderem eine Fahrt entlang der Südküste unternommen werden. Während des Ausfluges wird man sicherlich nicht nur die vielen Felszeichnungen sehen, sondern auch die Altare und Moais. Ein Besuch der die Ahu-Plattformen Vaihu und Akahanga muss unbedingt unternommen werden. Von dort kann es dann auch weitergehen zum Steinbruch Rano Raraku. Hier gibt es etwas Interessantes zu entdecken. Im Inneren des Steinbruches befinden sich immer noch 397, zum Teil fertige, Götzen. Sicherlich auch ein sehr schönes Fotomotiv. Nach einer kurzen Pause geht es dann weiter zu der größten Altaranlage, dem Ahu Tongariki.

Die Architektur Chiles

Aber auch in Sachen Architektur hat Chile seinen Besuchern viel zu bieten. Um sich einen kleinen Eindruck davon zu verschaffen, sollte der Ahu Vinapu besucht werden. Dieser erinnert doch sehr an die Bauweise der Prä-Inka. Wer es sich traut kann von hier aus auch eine Wanderung zum erloschenen Vulkan Rano Kau unternehmen. Dabei werden einem viele Aussichtspunkte begegnen.  Von denen kann nicht nur über die schöne Insel mit den kleinen Vulkanen geschaut werden. Auch der kleine Ort Hanga Roa ist zu erkennen. Hier können sich die Besucher gerne ein wenig erholen und auch typische Gerichte und Getränke zu sich nehmen. Die Einheimischen sind ein sehr nettes und liebenswürdiges Volk und erzählen auch fremden gerne einmal von ihrer Geschichte und ihren Traditionen. Wem es jedoch noch nicht genug an Kultur war, findet auch auf der Osterinsel noch die einen oder anderen Sehenswürdigkeiten.

Foto: © Claudia Huldi  / pixelio.de