Sommerurlaub 2014, die aktuellen Trends

Foto: Gisela Dürselen  / pixelio.de

Foto: Gisela Dürselen / pixelio.de

Die Deutschen haben im Jahr 2013 ca. 69 Millionen Urlaubsreisen unternommen, was ein stabil hoher Wert für den ungekrönten Reiseweltmeister Deutschland ist. Reisen & Urlaub hängen unmittelbar mit der wirtschaftlichen Lage zusammen und da die Einschätzungen und Aussichten für 2014 durchwegs positiv sind, setzt auch die Tourismusbranche auf Wachstum. Aktuell haben sich bereits mehr als drei Viertel der Deutschen mit der Planung Ihres Sommerurlaubs 2014 beschäftigt und die Osterreisewelle rollt gerade.

Die Bundesbürger planen 2014 mehr Reisen als im Vorjahr zu machen. Das bedeutet, dass sie bereits auf hohem Niveau noch weiter und öfter in den Urlaub verreisen möchten. Die gute wirtschaftliche Lage führt so auch zu verstärkter Reiseplanung. Die deutschen Urlauber wollen 2014 auch mehr Geld für ihre Urlaubsreisen ausgeben. Die allgemeinen Trends der Gesellschaft, wie Wellness, nachhaltiges Urlauben oder aber auch All Inklusive Urlaub werden deshalb 2014 wieder voll im Trend liegen. Wenn Urlaub, dann mit allen Schikanen, mit echter Abwechslung und spürbaren Unterschieden zum gewohnten Lebensalltag. Da darf die Reise schon ein wenig teurer sein, denn die wirtschaftlichen Verhältnisse ermöglichen auch mal den einen oder anderen Euro mehr in der Reisekasse. Teure Reisen sollten auch gut versichert sein, hier ist eine Reiserücktrittsversicherung gegen das finanzielle Risiko von Stornokosten das beste Mittel der Wahl.

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 wird ebenfalls ihren Einfluss auf die Reiseplanung der Deutschen haben. Wer sich nicht für einen Besuch der Stadien in Brasilien und somit eine Fernreise entscheiden kann, sei es aus finanziellen oder zeitlichen Gründen, wird bei seiner Reiseplanung 2014 entweder das heimische Wohnzimmer oder aber eine Vielzahl von Hotels mit entsprechenden Satelliten TV Übertragungen ansteuern.

Lust auf neue Reiseziele

Die Deutschen sind sehr reiseerfahren, aber auch neugierig auf neue Eindrücke, Länder und Kulturen, was dazu führt, dass viele Menschen gern ihre Reiseziele dort wählen, wo sie vorher noch nicht gewesen sind. So planen knapp die Hälfte der Urlauber ein neues Reiseziel im Sommerurlaub 2014 anzusteuern. In der Gesamtsicht ändert sich jedoch an der Reihenfolge der Beliebtheit der Urlaubsländer wenig. Der Urlaub zuhause in Deutschland belegt den ersten Platz der Länderliste, gefolgt von Spanien, Italien, der Türkei und Österreich.

Wachstumschancen haben 2014 insbesondere Fernreise Ziele, sowie Skandinavien und der hohe Norden. Klassische Urlaubsformen sind ebenfalls relativ beständig. Deutsche Urlauber lieben Strandurlaub, in dem man sich Erholen, Ausruhen, die Natur und die Gemeinschaft der Familie genießen kann. Als Besonderheit im Jahr 2014 muss auf die verkürzte Sommer Schulferienzeit aller Bundesländer hingewiesen werden. Das bedeutet, dass speziell in den Monaten Juli und August mit verstärkter Reisetätigkeit und sehr überfüllten Urlaubsgebieten zu rechnen ist, da sich sämtliche Bundesländer gemeinsam auf den Weg in den Sommerurlaub machen.

Die Reisebüros und Reiseveranstalter können also auch für 2014 mit reger Nachfrage rechnen. Daneben wird die Tendenz der Online Reisebuchung wird weiter zunehmen. Dazu passend ist es seit Neuestem auch bequem möglich Online Reiseversicherungen zu Vergleichen.