Früh buchen lohnt sich

Alle Jahre naht sie wieder, die Hauptreisezeit. Sommer, Sonne und Urlaub bedeuten für viele die schönste Zeit des Jahres. Wer jedoch in den Süden fliegen will und sich erst kurzfristig dazu entschließt, erlebt oft eine böse Überraschung. Denn beliebte Ziele für Frühbucher wie Mallorca sind schnell ausgebucht, das heißt hier sollte man nicht zu lange zögern, um bei den günstigsten Angeboten zuzuschlagen. Am besten nimmt man sich die Sommerkataloge der Reiseanbieter vor, sobald sie im vorangehenden Herbst erscheinen. Dadurch hat man die größte Auswahl, auch wenn die Frühbucherrabatte relativ lange gültig sind. Bei den meisten Anbietern enden sie gestaffelt Ende Februar und Ende April.

Die Rabatte betragen je nach Veranstalter und Saison bis zu 50 Prozent und lohnen sich am meisten bei Pauschalreisen oder Kombiangeboten für Flug und Hotel. Statt Abschlägen auf den Reisepreis bieten viele Veranstalter First Minute-Buchern auch Vergünstigungen in Form von kostenlosen Zusatzleistungen wie Zugfahrten zum Flughafen oder speziellen Seniorenangeboten und Kinderfestpreisen. Neben der Preisersparnis gewährleistet eine zeitige Buchung, dass man ein passendes Angebot für das Wunschreiseziel zum Wunschtermin findet und nicht Last Minute nehmen muss, was noch übrig ist.

Aufgrund der sehr unterschiedlichen Gestaltung der Frühbucherrabatte lassen sich die Angebote nur schwer vergleichen. Am besten legt man für die Bewertung den Grundpreis zugrunde und stellt die Vorteile und Rabatte gegenüber. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht vom Rabatt blenden lassen, sondern die gesamte Leistung im Blick behalten. Denn was nützt die größte Ersparnis, wenn Sie mit dem Hotel und dem angebotenen Service nicht zufrieden sind. Werfen Sie auch einen Blick auf einschlägige Reisebewertungsforen, in denen sich Urlauber über ihre Erfahrungen mit den Reiseanbietern austauschen. Zwar kann man hier nicht alles für bare Münze nehmen, aber eine Tendenz rauslesen, wie zufrieden die Kunden mit dem Veranstalter der Wahl sind oder waren. Häufig finden sich auch noch kleine, aber feine Tipps zum Urlaubsziel.